Der Stirnkuss.. bescheuert oder romantisch?

Die Stimmung ist gut. Männerhände nehmen mein Gesicht und ziehen den Kopf näher. Und es geschah…unangekündigt und unerwartet. Ein Stirnkuss!  Ich vergesse die Haltungsnote, klappe den Mund auf und gucke wie eine irre Kuh. Was war das denn??

Bilder aus der Vergangenheit ziehen an meinem inneren Auge vorbei. Vater gab mir als Kind einen Stirnkuss. Er wirkte beruhigend. Ich fühlte mich beschützt. Nichts konnte mir passieren. Das ist allerdings schon eine ganze Weile her.

Auch Abschiede, die kein Wiedersehen zulassen werden manchmal mit einem Stirnkuss untermalt.

Ich küsse enge Verwandte oder Freunde auf die Stirn. In schweren oder traurigen Situationen.

Bevor mein entgeisterter Gesichtsausdruck eingemeiselt ist, schwenke ich um. Wie fühlte ich mich denn dabei?

…einfach gut….

 

 

 

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

3 KommentareKommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: