Halloween- Grusel und Blut

Gegen den Brauch  habe ich prinzipiell nichts. Trotzdem kann ich rein  gar nichts mit Halloween anfangen. Die  Verkleidungen sind teilweise ganz originell, allerdings wird für meinen Geschmack mit zuviel Blut und Gammelfleisch hantiert.  Sogar Ebola-Schutzanzüge sind „in“… geschmacklos!

Klingt blöde, ist aber so: Als Krankenhausangestellte ist Halloween ein Tag, auf den ich verzichten könnte.

Wer sich gruseln möchte, darf gerne ein Praktikum im Krankenhaus durchlaufen. Gruseleffekte und Blut gibt es  im Krankenhaus zur Genüge und  widerspiegeln leider  ebenso die Tragik des Lebens.

Gänsehaut ist bei Blut, nekrotisierendem Fleisch (=Gewebetod) etc. garantiert. Und wer nachts alleine in den dunklen unterirdischen Gängen läuft und die seltsamen Geräusche hört, fühlt vielleicht auch einen kalten Schauer den Rücken runterlaufen. ..

 

 

 

Herzlichen Willkommen im Krankenhaus. Uahuahuah

Nachtrag: Die Kürbisse an Halloween finde ich ganz symphatisch. Oft kreativ gestaltet und ganz harmlos 😉

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

1 KommentarKommentar hinterlassen

  • Kann ich nur unterstreichen.

    Die Fotogalerie ist super…
    Vor allem die unterirdischen Gänge… uaaahhhh…
    über die Verletzungen mag ich lieber gar nicht so genau nachdenken. Uhhhh…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: