Kronberg – Frühjahrswanderung im Appenzell

Es ist Sonntag und die Sonne scheint laut Wetterprognose auch ein paar Stunden. Zeit, um den Alltag hinter sich zu lassen und den Kopf frei zu bekommen. Dafür eignet sich frische Luft und etwas Anstrengung am besten.  Im Alpstein sind noch einige Schneefelder ab 1700 HM zu sehen. Deshalb suche ich mir eine Wanderung aus, die tiefer liegt.

Das süsse Dorf Appenzell in der Schweiz erreichen wir sehr gut mit dem Zug und können  vom Bahnhof aus direkt starten. Der Start überzeugt mich zuerst nicht. Es geht über gut ausgebaute  breite Wanderwege , der Sonne schutzlos ausgeliefert, hinauf zur Sollegg, der Bergstation eines Skilifts.

Endlich führt der Weg in einen hübschen kühlen Tannenwald.  Oben am Kamm durchquert man ein kleines Hochmoor, wo ein Grillplatz zum Verweilen einlädt. Nochmals ein Stück Wald und weiter geht es auf dem Kamm entlang. Hier geniessen wir die schönen Ausblicke.  Imposante und wunderbare Kühe, die auf den Alpen ein temporäres Zuhause haben, sind  am Wegesrand zu bewundern.

Nun liegt der letzte Anstieg vor uns. Das Panorama an der Kapelle St. Jakob ist atemberaubend schön.  Hier gönnen wir uns eine Pause und warten bis der hochrote Kopf Normalfarbe erreicht.  Herrlich, wie die vielen bunten Gleitschirmflieger den Himmel zieren. Der Startplatz liegt zwischen Kapelle und dem Gipfel Kronberg.

Nach 4 Stunden (veranschlagt sind 3 Std, aber mit Pausen und meiner Schnauf-Lauftechnik braucht`s ein bisschen mehr)erreichen wir schnaufend das Bergrestaurant. Nach einem Panache`(=Radler) wählen wir nicht die Seilbahn, um nach Jakobsbad zu kommen, sondern nehmen übermütig den Talabstieg. Glücklich ist der, der die Wanderstöcke eingepackt hat. Nach 1,5Std. treffen wir in Jakobsbad ein und können nach kurzer Wartezeit wieder mit der Appenzeller Bahn den Weg nach Hause antreten.

Müde  und verschwitzt, aber glücklich. Kein Gedanke an Arbeit. So muss es sein!

Kurzinfos zur Tour
Route: Appenzell – Sollegg – Wasserschaffen – Scheidegg – Kapelle St. Jakob – Kronberg-Jakobsbad
Länge: ca 12 km
Höhenmeter: 970 m /790 m

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

2 KommentareKommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: