Motorradwelt 2015

Die Devise lautete: “ Nur mal schauen“. In Friedrichshafen fand die jährliche Motorradmesse statt.  3 Tage lang boten  ca. 300 Aussteller alles rund um das Motorrad an. Hier ist für jeden Geschmack was dabei.

Mit meiner Maschine bin ich  glücklich..dachte ich. Kaum betrete ich die heiligen Hallen, werde ich unsicher. Massenhaft Modelle, die  exakt für mich zugeschnitten sind. Ich muss sie einfach Probe sitzen! Die Folge: Grosse Augen, Sprachlosigkeit und Planlosigkeit.  Das „WILL-HABEN-SYNDROM“ kommt zum Vorschein. Viele Motorräder glänzen mit geringem Gewicht, Design und  Gelenkigkeit. Die Sitzhöhe ist bei zahlreichen Modellen nur noch ein sekundäres Problem. Als Frau mit einer Grösse von 165 cm finde ich bei fast allen Herstellern Modelle, die ich sofort fahren möchte und wohl könnte.

 

 

Ich muss durchatmen bevor ich noch einen voreiligen Kauf tätige. Also schnell einen Abstecher zu den Shows. Ohrenstöpsel rein  und auf zu der Trial-Show. Beeindruckend, wie die Motorräder beherrscht werden können. Da steckt viel Training dahinter. Chapeau!

Einen Besuch statte ich  fembike ab. Eine Ecke, bei der es vor allem um Motorräder für und mit Frauen geht. Wer sich in der Männerdomäne unwohl fühlt, wird hier als Frau gut beraten.

Schon lange bin ich nun in der Traumphase angelangt. Dieses Jahr muss unbedingt wieder ein Urlaub mit dem Motorrad möglich sein!  Inspirationen gibt es an den zahlreichen Ständen der Motorrad-Reiseveranstalter. Ich sehe mich schon auf einem glänzenden Bike dem Sonnenuntergang entgegen fahren…gluck.

Nach stundenlangem Stöbern,Probe sitzen und Beratungsgesprächen verlasse ich müde die Motorradmesse.  Ausser Broschüren und Katalogen befindet sich noch eine Multifunktionsjacke und Lederfett in meiner Tüte. Gute Ausbeute, wenn es schon kein Motorrad sein kann 😉

 

Die Messe war inspirierend, informativ und unterhaltsam. 

 

 

 

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

2 KommentareKommentar hinterlassen

  • Willkommen in der bunten (und unverschämt verlockenden) Bloggeriamessenwelt!

    Feature doch noch das eine oder andere Highlight, welches Dich besonders beeindruckt hat. Für Deine mopedfahrenden Mitleser, die es selbst nicht auf die Messe schafften, ist das sicherlich informativ. Was gibt’s Neues am Fembike-Horizont oder so. Niesche, Marke, Meinung.

    • Diese Messe diente für mich als Berieselung. Um einen genauen Einblick zu bekommen hätte ich noch ein Tag mehr dort verbringen müssen und recherchieren. .. Das habe ich nicht und habe mich als Mopedfahrerin ohne grossen technischen Kenntnisse, in Verzückung zaubern lassen. Ich kann es deshalb nur subjektiv beurteilen. Nicht alles war rosig: überteuertes mieses Essen, mickriges Angebot bei den Testfahrzeugen und viele Accessoires, die mich gar nicht ansprachen. Bei einem Besuchstag kann man dies jedoch gut umgehen und ich hatte einen schönen Tag 😉
      Sicher kein Vergleich zu den grossen Motorradmessen in Mailand und Co..aber für meinen Geschmack völlig ausreichend.
      Ich werde Deinen Tipp jedoch sehr gerne bei ähnlichen Aktionen annehmen und umsetzen.(Zumindest versuchen- räupser) DANKE!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: