Ramsch-Schnäppchen-Häppchen und viele Begegnungen

Grenzüberschreitender und 48-Stunden-Flohmarkt ! Wie ich es liebe. Wieder durfte ich mit Freunden einen Stand mitbestücken. Der Schrank wurde ausgemistet. Gelegenheit um Staubfänger loszuwerden. Kleidungsstücke, in die man auch in 5 Jahren noch nicht reinpassen wird, verlassen endlich die hintere Schrankecke. Das Verkaufsgut wird mit ein  paar Dachbodenfunde und sonstigen Highlights aufgepeppt.

Feilschen, Handeln …liegt mir gar nicht. Meist bekomme ich gerade die Standgebühr raus und kann mit dem Restgeld lecker essen gehen. Ein schlechter Stundenlohn. Warum ich mir das trotzdem antue?

Es geht gar nicht ums Gewinn machen ( wer hätte das gedacht), sondern um das Drumrum (auch nicht zum ersten Mal gehört). Ich geniesse es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Begegnungen mit allen möglichen und unmöglichen Menschen sind garantiert und überaus spannend.

…und ja.. ich habe  auch wieder kräftig eingekauft. Liegt vielleicht nächstes Jahr dann wieder auf meinen Tisch zum Verkauf…

Hier einfach ein paar Impressionen des 48-Stunden-Flohmarktes: ( die abgebildeten Personen gaben die Erlaubnis zur Veröffentlichung)

 

 

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: