scharenweise Männer

Ich kann mich eigentlich nicht beklagen. Zuhauf liegen mir die Männer zu Füssen oder lassen sich sanft in meine Hände gleiten…. nun… ich kann nichts dafür….fast nichts. Leider hat es aber auch nichts mit mir zu tun. So rein gar nichts. Seufz.

Der Grund dafür ist meist grün, rosa oder blau und etwas spitz. Es macht kurz pieks und schon ist  es um die Männer, manchmal auch Frauen, geschehen. Unsere Venflons (= Nadeln) für die Blutentnahmen oder intravenöse Zufuhren von diversen Stoffen, haben zeitweise eine beeindruckende Wirkung auf meine Patienten. Der Kreislaufkollaps kündigt sich an.

Dass vor allem Männer sehr sensibel auf diesen kleinen Pickser reagieren ist ein ungeklärtes Phänomen. Besonders „gestandene „Männer lassen sich in dieser Situation, mit einem nicht allzu glücklichen Gesichtsausdruck, auf Nähe mit mir ein ;-).

 

Leider wissen einige Patienten um ihre Kollapsneigung bei Blutentnahmen etc. und trauen sich aus Schamgefühl nicht, mir dies mitzuteilen. Dabei wäre es für alle Beteiligten einfacher, wenn dies gesagt wird.

So kann man  einem Kollaps entgegenwirken:

  • Die „Nadel“ wird liegend gelegt.
  • Beim Stich kann der Patient mit belanglosem Gerede abgelenkt werden.
  • Kalte Lappen auf der Stirn und Wasser zum Trinken sind kleine Helfer.

Also keine Scheu bei der nächsten Begegnung mit einer Nadel.

 

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

5 KommentareKommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: