Stau-Motorrad-Sommerhitze

Rechtlich gesehen ist es in Deutschland klar definiert. Auch Motorradfahrer dürfen im Stau weder in der Rettungsgasse noch auf dem Standstreifen vorbeifahren. Laut Gesetz sollten sich  die lieben Zweiradfahrer brav in den Stau einreihen.  Viele Autofahrer würden das auf den ersten Blick wohl begrüssen. Als Autofahrerin bin ich neidisch, wenn die Mopeds an mir vorbeidüsen und den Stau hinter sich haben, während ich gerade mal 50 m per Stop and Go vorwärts krieche. Träume ich vor mich hin, erschrickt man über die akrobatischen Einlagen und über die hohe Geschwindigkeit mit der manches Überholmanöver angegangen wird.

Als Motorradfahrerin hingegen verstehe ich nicht, wenn ein Auto absichtlich in die Rettungsgasse einbiegt und mich am  Weiterkommen hindert. Auch bin ich überrascht, wie aggressiv mir manch Autofahrer hinterherbrüllt und mich stehend sehen möchte. Ich bin nun mal etwas schlanker und gelenkiger mit meinen zwei Rädle und brauche nicht viel Platz. So.

Und dennoch ist es nicht grundlos, dass in Ländern wie England, Frankreich, den Niederlanden und Spanien das Passieren stehenden Fahrzeuge nicht mit Strafe belegt bzw. geahndet wird.  Gerade im Sommer ist das Stop-and-go-fahren Horror. Denn die Hitze fordert gnadenlos ihr Tribut. Die Beine werden vom Asphalt , der  mal bis zu 50 Grad Celsius heiss werden kann, über die  Wohlfühltemperatur erwärmt. Der Motor kann locker  auf 130 Grad kommen und lässt den Schweiss in Bächen unterm Leder fliessen.  Als ich das letzte Mal durch einen Stau fuhr, war ich dem Kollaps nahe. Unter dem Helm geronn beinahe das Hirn.  Nur mit der Entscheidung mich an den stehenden Autos  vorbei zu mogeln, konnte ich meine Konzentration und meinen Kreislauf  aufrecht erhalten.

Liebe Autofahrer:  Nehmt es nicht als Affront ,wenn ein Zweirad vorbeihuscht und macht den Weg nicht absichtlich dicht. Zudem wäre der Stau wesentlich länger, wenn sich alle Mopeds brav in Reih und Glied aufstellten.

Liebe Motorradfahrer: Anständig und langsam fahren. Erhöhte Aufmerksamkeit ist gefragt. Bedenkt, dass es nicht jeder Autofahrer auf Euch abgesehen hat. Manche sind abgelenkt und öffnen die Türe zum Aussteigen. Abstand halten und Augen auf. Ein freundliches Danke, wenn Platz gemacht wird, ist ebenso erlaubt.

Bin gespannt, ob es auch in Deutschland bald eine ähnliche Regelung wie in den Niederlanden usw. gibt. Ich würde es begrüssen!

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

2 KommentareKommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: