Stillstand

Melancholie macht sich breit . Heute ist  Allerseelen. , ein Tag der Grabbesuche und Trauer. Das Schwermütige wird  von dichtem Nebel und einer unangenehmen Kälte untermalt.

Nebel am See ist im Herbst ein häufiges Erscheinungsbild. Meist sieht es ein paar Höhenmeter oberhalb freundlicher  aus. Also raffe ich mich auf und starte einen Spaziergang.  Für die Berge reicht die Zeit leider nicht mehr, so hoffe ich, dass ich mir ein paar Sonnenstrahlen auf dem nahen Höhenweg bei Meersburg abzwacken kann.

Leider zeigt sich die Sonne kein bisschen. Im Gegenteil: Der Nebel verdichtet sich und die Farben des Herbstlaubes verdämmern. Alles ist still um mich herum . Kein Vogel zwitschert. Die Sicht ist gleich Null, aber dennoch macht sich eine unglaubliche Ruhe in mir  breit. Das Bild vor mir erinnert mich an irgendein CD-Cover, deren Namen mir nicht mehr einfällt.

Mit einem Kaffee im Pappbecher setze ich mich auf ein Bänkchen und geniesse einfach:

 

Der Spaziergang hat sich gelohnt. Hier die Tourdaten:

Deine Outdoor-Plattform zur Tourensuche und RoutenplanungMehr erfahren >

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

3 KommentareKommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: