Tag -Chile

Chile Vorbereitungen / Packliste

das-muss-mit

 

Das muss alles mit!  Aber bitte schön alles in einen 50-Liter-Rucksack. Die Disziplin Gewichtheben liegt mir nicht sonderlich. Und da dieses Mal kein Motorrad die Last bewegt, werde ich Weltmeister im Rucksack stopfen:

Was ist in meinem 50-Liter-Rucksack

  • 3-Liter-Wassersystem( für den kleinen Durst zwischendurch)
  • Regenschutz für den Rucksack
  • Zusammenfaltbarer  Day-Rucksack (für die wichtigsten Utensilien im Flugzeug und für kleine Tagesausflüge)

Unterlagen:

  • Reisepass
  • Zusätzliches Foto (für event. Abos Zug/Bus..)
  • Flugtickets
  • Notfallnummern
  • Kreditkarten/etwas Bargeld
  • Kartenmaterial (kaufen wir vor Ort)
  • Reiseversicherung/Krankenversicherung
  • Kopien aller Dokumente
  • Alles digital nochmals an die eigene e-mail-Adresse geschickt

Kleidung: 

  • 1xRegenhose
  • 1xSoftshellhose
  • 1x kurze Hose
  • 1x lange Funktionsunterhose
  • 2x kurze Merinonshirts
  • 1x langes Merinoshirt
  • 3 Paar Socken
  • 1x leichte Turnschuhe
  • 1x Buff (für den Hals -und Kopfschutz)
  • 3 xUnterhosen (ich nehme  heimlich mehr mit)
  • 1x Fleecepulli
  • 1x Daunenjacke
  • 1 x Regenjacke
  • 1x Wanderschuhe

Küche:( auf 2 Personen aufgeteilt)

  • Benzinkocher (schön in Kleinteile zerlegt , damit der ins Flugzeug darf)
  • 2 Töpfe und Pfanne
  • 2 Becher
  • 2 Teller
  • 2 Besteck
  • Wasserfilter
  • 3 kleine Dosen für Zeugs
  • Feuerzeug
  • Schwamm

Schlafzimmer:

  • Isomatte von Expeed (schön klein zusammenfaltbar)
  • Schlafsack warm
  • Zelt Ultralight
  • Kopfkissen ( wurde mit Stirnrunzeln wieder rausgeworfen- Leider)
  • Stirnlampen
  • Schlafsack Inlet aus Seide

Bad:

  • 2 Microfleecehandtücher
  • 100% biologisch abbaubare Seife für ALLES!
  • Minizahnbürste und Creme
  • Reisebürste für die Lady
  • Minideo (wichtig)
  • Probierpackung Sonnencreme
  • Hygieneartikel
  • Clopapier 1/2 Rolle
  • Pinzette
  • Nagelschere (ist auch für die Reiseapotheke nützlich )

Reiseapotheke:

  • Auf Verträglichkeit getestete Schmerzmittel
  • Medis gegen Durchfall (haben alle Gründe sie nicht mitzunehmen. sonst aber empfehlenswert)
  • Wund- und Heilsalbe
  • Allergiesalbe
  • Blasenpflaster und Herpespflaster (falls mir mal wieder die Pest an die Lippe fliegt)
  • Zäpfchen gegen Uebelkeit
  • Breitbandantibiotika
  • Spezialmedis bei bekannter Erkrankung
  • Verbandsmaterial: elastische Binde; Pflaster; steriles Pflaster; Skalpell; Dreieckstuch; Alkoholtupfer…

Sonstiges:

  • Reepschnur (als Schnürsenkelersatz , Trockenleine, zum Abspannen…ultimativ einsetzbar)
  • Uhr
  • Sonnenbrille
  • Trekkingstöcke
  • Kompass
  • Spiel
  • Block/Stift
  • Gewebeband
  • e-Book
  • Mini- Spanisch
  • Ohropax
  • Kamera und zusätzlichen Akku
  • Faden/Sicherheitsnadel
  • Lonley Planet
  • Schweizer Taschenmesser mit Korkenzieher ( der chilenische Wein wartet)

 

 

Die Wohnung wird weiterhin bewohnt und somit gibt es da auch nichts mehr zu  oranisieren. Post/Bank/Wohnung/Pflanzen sind versorgt und es gibt nichts mehr zu tun. Nur noch 5 Tage schlafen….

 

Reisevorbereitungen / Vorfreude…

reisevorbereitung_chile

Vorfreude ist die schönste Freude!

In Wikipedia las ich: „.. haben empirisch belegt, dass Vorfreude den  Endorphin-Spiegel erhöht und Stressgefühle vermindert. “ Das ist doch eine toller Ersatz zur Schokolade!

 Es macht Spass, sich mit einem Land, dessen Menschen und Kultur zu beschäftigen. Gierig lese diverse Reiseartikel, schaue voller Fernweh  Bilder mit atemberaubender Landschaften an, zappe mich durch Film- Dokumentationen … Das erschwerte allerdings die Wahl der Reiseroute.  Chile ist nicht  breit und hat als natürliche Begrenzung die Anden und den Pazifischen Ozean anzubieten. Dafür ist die Länge mit 4300 km umso bemerkenswerter. 39 Breitengrade mit einem entsprechend grossem Angebot an Klima- und Vegetationszonen. Der Entschluss steht nun fest: Mittelchile bis Patagonien. 

 Teil 1 der Reisevorbereitungen: bereits geschehen

  • Dokumente kontrollieren. Sich über Einreisebestimmungen und aktuellen politischen Zustand informieren.
  • Flüge buchen ( Flughafenbestimmungen lesen)
  • Impfungen kontrollieren.( Ob ich mich noch gegen Tollwut impfen lassen soll? Wird zwar nicht nahe gelegt, aber in Chile ist die Anzahl von freilebenden Hunden enorm..hmm)
  • EC/Kreditkarten/Reisebudget berechnen
  • Reiseversicherung
  • Fehlendes Material / Kleidung besorgen. (Hoffentlich trudeln die per Internet bestellten Utensilien rechtzeitig ein)

Teil 2 der Reisevorbereitungen: in Bearbeitung

  • Alle Dokumente kopieren, einscannen und an die eigene email-Adresse schicken. So kommt man event. auch online wieder an verlorengegangene Daten. Super Tipp von Sven!!
  • Grobe Route festlegen.
  • Erste Übernachtung in Chile dingfest gemacht.
  • Nochmals Material und entsprechende Kleidung kontrollieren. Patagonien ist für launische Wetterkapirolen bekannt.

Teil 3 der Reisevorbereitungen: folgt noch:

Bin ja nicht die Schnellste und habe zudem noch Rückendeckung meiner Reisebegleitung. So kann ich ganz entspannt an dieses Projekt ran :-).