Tagesspaziergang am Bodensee. Von Stein am Rhein nach Iznang

P1030107

Frische Luft tut gut! Sie lässt mich vom Alltagsstress Abstand gewinnen. Na dann: Raus! Mein Bedarf danach ist gross.

Auf Höhenmeter habe ich keine Lust.  Dazu bin ich viel zu faul. Deshalb wähle ich einen Weg am Untersee, der mit den öffentlichen Verkehrsmittel sehr gut zu erreichen ist.

Das übliche wird eingepackt: Viel Wasser und Tee, Essen für 3 Tage, Kleidung für alle Eventualitäten. Dazu noch starre Wanderschuhe, meine einzig wasserdichten Schuhe, die eigentlich für den alpinen Gebrauch sind. Komisch. Trotz meiner Erfahrungen habe ich vor allem bei Tagestouren den Hang zum Überflüssigem….tstst. Das einzig richtige beim Packen ist wohl meine Begleitung, die gutmütig alles erträgt.

Startpunkt ist Stein am Rhein, ein hübsches Städtchen im Kanton Schaffhausen (CH), was sich anzuschauen lohnt. In der tollen Altstadt gönnen wir uns den obligatorische Nussgipfel. Mit 500 Kalorien mehr im Bauch starten wir unsere Tour.  Wir müssen nur der Wegmarkierung: Bodensee-Rundwanderweg folgen. Bald gelangen wir schon  über die grüne Grenze nach Deutschland. An Öhningen und Hemmenhofen vorbei  machen wir am Seeufer Rast. Ab Gaienhofen führt der Weg  von nun ab meist am Seeufer entlang. Aufgrund eines Naturschutzgebiet kann ab Horn der See nur mit einem Abstand betrachtet werden.

Der Weg ist meist asphaltiert und Steigungen sind hier wirklich keine zu finden.  Dementsprechend schmerzen meine Füsse in den harten Schuhen, die ein Abrollen des Fusses verhindern. Mist. Mein Gejammer kann sich mein Begleiter  bald nicht mehr anhören und wir beschließen in Iznang den Bus zu nehmen, um den Heimweg anzutreten.

 

Zum gemütlichen Vor-sich-hin-latschen, ist die Strecke in Ordnung. Der Blick auf den See wirkt beruhigend. Zudem lässt sich diese Strecke mit Kultur verbinden. Denn die Höri beherbergte einst einige bekannte Maler und Dichter. So bietet z.B. das Otto Dix Museum in Hemmenhofen, das Haus von Hermann Hesse in Gaienhofen usw. einige Möglichkeiten der Abwechslung auf diesem Weg,  der übrigens eine Teilstrecke des Bodensee-Rundwanderweges ist.

Ansonsten jedoch würde ich diesen Weg aufgrund der asphaltierten Wege und der stetigen Nähe zur  Strasse  nicht für einen Wanderausflug empfehlen. Aber eine Alternative zum Sofa ist es allemal.

Geniesst weiterhin die Zeit in der Natur und lasst die Seele baumeln!

 

Hier die Tour:

 

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: