Traurig…

Das ging unter die Haut!. Ein 40-jähriger Mann spürte am Abend, dass der Mundwinkel runter hing.  Aber er machte sich keine Sorgen, denn schon vor einem halben Jahr hatte er ein ähnliches Phänomen erlebt, was wieder verschwand. Dieses Mal leider nicht. Über Nacht entwickelte er auch eine Halbseitenlähmung , was ihn schliesslich zu mir 12 Stunden später ins MRT brachte.

Diagnose: Ein Schlaganfall!  Wie er sich davon erholen wird, wird sich zeigen, aber Fakt ist, wenn er sofort beim hängenden Mundwinkel das Krankenhaus aufgesucht hätte, wären die Chancen viel viel besser. In einer Klinik , die eine „Stroke-Unit“ beinhaltet, wird sofort reagiert und entsprechend gehandelt….

TIME IS BRAIN!

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: