Vorurteil

Mit voller Breitseite in die Vorurteilsfalle getappt!

Während einer Felskletterei versuchten sich ebenfalls zwei Deutsche am Fels. Lautstark konnte jeder die Kommunikation mitverfolgen.Die obligatorischen Zurufe, die beim Klettern wichtig sind, wurden um Vielfaches des üblichen Lärmpegels zugeworfen. Aber auch die normalen Gespräche und Foppereien wurden mehr geschrien. Der Mann fiel in diesen Situationen besonders auf  : Ein verlebter Eindruck unterstrich die Derbheit: Lang, breit, aber nicht sportlich; ein Tattoo auf dem Nacken und auf dem Kopf ein Kopftuch, unter dem ein paar lange Zotteln hervorlugten.

Die Augen wurden verdreht und die Nase gerümpft.

Irgendwie kamen wir dann doch ins Gespräch. Er kam zu uns und brüllte und Fragen zu. Die Antworten kamen allerdings nicht wirklich an sein Ohr. Wir mussten vieles wiederholen. Dabei kam heraus, dass er einen Hirntumor hat, der bestrahlt wurde. Dabei wurden das Ohr verletzt  (auch im Ohr hat es Härchen, die allerdings nicht mehr nachwachsen, aber fürs Hören und Gleichgewicht wichtig sind). Nun hört er auf jedem Ohr nur noch 20%. Pfff. Dabei zieht er sein Tuch herab,um die verbliebene Haare zu ordnen. Freier Blick auf eine riesige OP-Narbe und einer grossen kahlen Stelle. Tuch wieder drauf und ein nettes Gespräch folgte. Nicht verlebt, sondern gezeichnet ist die Wahrheit…

Der erste Eindruck war mächtig daneben! Sch….

Ich wünsche ihm und seiner Frau alles Gute.

Über Alle Einträge ansehen Autorenseite

Martina

2 KommentareKommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: